Stellenangebot

Bundesland
Hessen
Landkreis
Odenwaldkreis
Bewerbungsfrist
04.12.2022
Kennziffer
Keine Angabe
Berufsbezeichung

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Maßnahmenmanagement und Vergabe

Stellenbeschreibung

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Maßnahmenmanagement und Vergabe

Der Odenwaldkreis nimmt seit 2005 die Aufgaben der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) in alleiniger Zuständigkeit als zugelassener kommunaler Träger wahr und hat hierzu unser Kommunales Job-Center, mit seinem Standort in Erbach/Odw., gegründet. Wir im Kommunalen Job-Center arbeiten sehr eng und konstruktiv mit den regionalen und überregionalen Trägern und Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege zusammen.

Im Team U25/Arbeitsmarktplanung des Kommunalen Job-Centers ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle als

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für den Bereich

Maßnahmenmanagement und Vergabe (m/w/d)

(EG 9b TVöD)

zu besetzen.

Das Kommunale Job-Center steht den Arbeitssuchenden beratend in vielfältigen Lebenslagen zur Verfügung und erbringt alle existenzsichernden Leistungen nach dem SGB II. Zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration unserer Kundinnen und Kunden werden durch das Maßnahmenmanagement zielführende Eingliederungsmaßnahmen geplant, die erforderlichen Vergabeverfahren eingeleitet und umgesetzt, sowie das anschließende Maßnahmencontrolling begleitet. Wenn Sie eine neue berufliche Herausforderung mit sozialpolitischer Verantwortung und einen Arbeitgeber suchen, der Sie in Ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützt, dann sind Sie bei uns richtig!

Ihre Aufgaben:

  • Selbständige und eigenverantwortliche Vorbereitung, Durchführung und Überwachung von nationalen Vergabeverfahren bis hin zum Vertragsabschluss
    • Bedarfsplanung und Koordination zur Ausschreibung / Fortschreibung von Eingliederungsmaßnahmen
    • Maßnahmenkonzeption, Kalkulation, Mittelplanung
    • Erstellung von Leistungsbeschreibungen
    • Auswertung und Zuschlagserteilung von Vergabeverfahren für Arbeitsmarktdienstleistungen
    • Erstellung von Beschlussvorlagen für die Kreisgremien
  • Betreuung und Durchführung von Förderprogrammen des Landes und des Bundes (Planung, Mittelbeantragung, Konzeption und Vergabe, Mittelabrufe, Monitoring)
  • Erstellung, Prüfung und Bewertung von Verwendungsnachweisen
  • Betreuung und Controlling laufender Maßnahmen
  • Unterstützung der Leitungsebene bei der Budgetplanung und –verwaltung im Bereich der Arbeitsmarktplanung
  • Teilnahme an Arbeitsgesprächen mit Trägern sowie regionalen und überregionalen Arbeitsgruppen

Ihr Profil:

  • Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

oder abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium (Diplom/Bachelor)

oder abgeschlossene Verwaltungs- oder kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung (z.B. Verwaltungsfachwirtin/-fachwirt, Verwaltungsfachangestellte)

  • Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht, bzw. die Bereitschaft, sich in diese Bereiche einzuarbeiten

Womit Sie uns außerdem überzeugen können:

  • gute EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit der MS-Standardsoftware
  • Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten
  • eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit mit einem hohen Maß an Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Termingenauigkeit und Zuverlässigkeit
  • die Bereitschaft zur fachbezogenen Fortbildung, insbesondere an einem Zertifikatslehrgang „Vergaberecht“

Was wir Ihnen bieten:

  • einen sicheren und unbefristeten Arbeitsplatz mit einer Vergütung nach Entgeltgruppe 9b TVöD
  • ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit modern ausgestatteten IT Arbeitsplätzen in freundlicher Atmosphäre und in hellen/großzügigen Räumlichkeiten
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und eine moderne Personalentwicklung
  • eine flexible Arbeitszeitregelung (Gleitzeit), in deren Rahmen Kundenkontakte ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden, sowie die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse
  • eine betriebliche Altersvorsorge sowie die Gewährung von vermögenswirksamen Leistungen
  • ein Angebot an vergünstigten Mitarbeitendenaktionen, die Möglichkeit eines Dienstrad-Leasings, sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement (Betriebssportgemeinschaften, Wiedereingliederung, etc.)
  • ein kostengünstiges Job-Ticket für das gesamte Tarifgebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes einschl. Mitnahmeregelung abends und an Wochenenden
  • kostenlose Parkplätze in direkter räumlicher Nähe sowie eine gute Anbindung an den ÖPNV

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die unter Berücksichtigung der dienstlichen Erfordernisse im Rahmen eines Jobsharings auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann, sofern die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gewährleistet ist.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Arbeits- und Ausbildungszeugnissen können bis zum 04.12.2022 über den Button „jetzt hier bewerben“ eingereicht werden.

Für weitere Informationen stehen Herr Beck, Teamleiter Team U25/Arbeitsmarktplanung (Tel.: 06062 70-1570) und Herr Manfred Kaufmann, Personalamt (Tel.: 06062 70-216) zur Verfügung.