Stellenangebot

Bundesland
Sachsen-Anhalt
Landkreis
Salzlandkreis
Bewerbungsfrist
02.12.2022
Kennziffer
Keine Angabe
Berufsbezeichung

Duales Studium „Bachelor of Arts – Soziale Arbeit“

Stellenbeschreibung

Das Jobcenter Salzlandkreis ist Träger der Grundsicherung nach dem SGB II im Salzlandkreis mit seinen Standorten Aschersleben, Bernburg, Schönebeck und Staßfurt. Mit fortschrittlichen
Konzepten und langjähriger Erfahrung schaffen wir dauerhafte Perspektiven für erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Individuelle Förderung und maßgeschneiderte Qualifizierung stehen dabei im Mittelpunkt. Ziel ist es, unsere Antragsteller zu befähigen, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten. Unseren knapp 400 Mitarbeitern bieten wir ein interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld in einem dienstleistungsorientierten Unternehmen. Die Mitarbeiterzufriedenheit nimmt einen großen Stellenwert in unserer Personalentwicklung ein. Um auch zukünftig als ein junges und dynamisches Unternehmen erfolgreich die Aufgaben des SGB II wahrzunehmen, suchen wir als Praxisbetrieb Sie als interessierten und engagierten Studierenden (m/w/d) ab 01.10.2023 für ein

Duales Studium „Bachelor of Arts – Soziale Arbeit“.

Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Hochschule Fulda mit 17 Online-Modulen (Lernplattform mit Betreuung durch Lehrende der Hochschule) und 8 Präsenzmodulen (1 x pro Monat Freitag und Samstag Präsenzlehre an der Hochschule inkl. praxisbegleitende Supervision). Damit ist ein vom Studienort unabhängiges Wohnen und Arbeiten möglich. An der Hochschule Fulda bewerben Sie sich in der Zeit vom 02.05.2023 – 31.07.2023 für das Wintersemester 2023. Die praktische Ausbildung erhalten Sie bei uns, wobei Sie zwei erfahrene Eingliederungsberater als Praxisanleiter unterstützen werden.

Studienschwerpunkte:

  • Gesprächsführung und Beratung in der Sozialen Arbeit
  • Methoden in der Sozialen Arbeit
  • Ethik und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit
  • Sozial- und Verwaltungsrecht (mit Vertiefungen im SGB II, III, VIII und XII)
  • Projektplanung und Evaluation
  • Sozialraumorientierung und Netzwerkarbeit
  • Soziale Arbeit und Gesundheit: Prävention und Gesundheitsförderung
  • Ökonomische Aspekte in der Sozialen Arbeit
  • Sozialpolitik und transnationale Bezüge Sozialer Arbeit

Ihre Perspektive:
Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs wird Ihr Einsatzgebiet vorrangig in der Eingliederungsberatung liegen. Hier werden Sie erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit dem Ziel
der Eingliederung in den Arbeitsmarkt beraten und unterstützen.

Wir bieten:

  • Wöchentliche Arbeitszeit von 20 Stunden, die Sie in Abhängigkeit von den anfallenden Arbeitsaufgaben flexibel gestalten können
  • Studienentgelt in Höhe von derzeit monatlich 962,16 Euro
  • Übernahme der Kosten von je 300,00 Euro pro Studienhalbjahr für zusätzliche Betreuungsinfrastrukturen
  • Unbefristete Übernahme nach erfolgreichem Abschluss des Studiums

Das bringen Sie mit:

  • Mindestens Fachhochschulreife
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse an Gesetzen
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Eine sorgfältige, selbstständige und systematische Arbeitsweise
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Stresstoleranz
  • Selbstsicheres Auftreten

Weitere Informationen zum dualen Studiengang „Bachelor of Arts – Soziale Arbeit“ finden Sie auf der Homepage der Hochschule Fulda unter folgendem Link:
Soziale Arbeit (BASA-dual) – Hochschule Fulda (hs-fulda.de)

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Frau Dorotheé Stock, die Ihnen bei der Beantwortung hilfreich zur Seite stehen wird (dstock@jc.kreis-slk.de, 03471 684-3071).

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und über die gewünschten Voraussetzungen verfügen, dann senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf,
Zeugnisse) bis zum 02.12.2022 per E-Mail an bewerbung@jc.kreis-slk.de oder auf dem Postweg an folgende Anschrift:

Jobcenter Salzlandkreis
Betriebsleiter
Herrn Holz
Mozartstraße 1, 06406 Bernburg.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweise: Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen. Eingangsbestätigungen werden nicht erstellt.
Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Das Hinweisblatt zur Datenerhebung nach Art.13 EU-DSGVO ist der Stellenausschreibung als Anlage angefügt.