Stellenangebot

Bundesland
Hessen
Landkreis
Vogelsbergkreis
Bewerbungsfrist
01.10.2022
Kennziffer
2022_106
Berufsbezeichung

Sachbearbeiter*in (d/m/w)

Stellenbeschreibung

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

• Beratung von Antragsteller*innen und Prüfung der Leistungsvoraussetzungen für Ansprüche auf Leistungen für Bildung und Teilhabe gem. § 28 SGB II, § 6b BKGG,
§ 34 SGB XII, § 3 Abs. 3 AsylbLG
• Erst- und Folgebewilligungen von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket
• Verhandlungen mit Leistungsanbietern über mögliche Abrechnungsmodalitäten
• Abrechnung der Leistungen mit den Leistungsanbietern (Schule, Kita, Verkehrsgesellschaft, Vereine etc.)
• Zusammenarbeit mit der Leistungssachbearbeitung und dem Fallmanagement im
SGB II sowie anderen Sozialleistungsträgern

Persönliches Anforderungsprofil:

• Ausgeprägtes Engagement und hohe Belastbarkeit
• Positive Grundeinstellung im Umgang mit Menschen in sozialen Notlagen
• Organisations- und Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsfreude
• Wirtschaftliches und kostenbewusstes Verhalten
• Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative
• Kommunikations- und Teamfähigkeit
• Bereitschaft zur Teilnahme an Schulungen bzw. Fortbildungsveranstaltungen

Fachliches Anforderungsprofil:

• Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten
oder eine Ausbildung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Ausbildung
• Möglichst Erfahrungen im Bereich der Gewährung von Sozialleistungen
• Gründliche Kenntnisse des MS-Office-Paketes

Der Vogelsbergkreis bietet Ihnen einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit verlässlichen Arbeitsbedingungen:

• Sie erhalten eine Vergütung nach Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z.B. Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Altersversorgung über die Zusatzversorgungskasse.
• Wir bieten gute Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege, Privatleben und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeit und der Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten
• Sie erwartet ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem engagierten und aufgeschlossenen Team mit einer gründlichen Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet
• Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt sind wir Teil eines breiten Bündnisses, mit klarer Haltung und starker Stimme für Vielfalt und Chancengleichheit. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, Geschlecht, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität
• Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt
• Durch unser umfangreiches Fortbildungsprogramm können Sie sich persönlich sowie fachlich weiterbilden
• Weil uns die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen wichtig ist, bieten wir vielseitige Angebote im Rahmen unseres Gesundheitsmanagements

Für Fragen zur Stellenausschreibung steht Ihnen der Personalservice das Haupt- und Personalamtes unter der Telefonnummer 06641/977-3408 (Frau Ahne) oder 06641/977-3189 (Herr Wiegand) zur Verfügung. Sie erreichen beide auch unter der E-Mail-Adresse: bewerbung@vogelsbergkreis.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei

• Lebenslauf,
• Zeugniskopien (Höchster Schulabschluss und Berufs- bzw. Studienabschluss)
• Aktuelles Arbeitszeugnis – nicht älter als ein Jahr –
• Arbeitszeugnisse aus früheren Tätigkeiten, sofern diese vorliegen

und senden diese bis zum 01.10.2022 unter Angabe der Kennziffer 2022_106 an den

Vogelsbergkreis, Haupt- und Personalamt, Personalservice,
Goldhelg 20, 36341 Lauterbach
oder per E-Mail an bewerbung@vogelsbergkreis.de

Alle Unterlagen reichen Sie bitte nur in Kopie und ohne Bewerbungsmappen, Plastikhüllen etc. ein. Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen.
Sollten Sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zu. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungsunterlagen vernichtet und die persönlichen Daten gelöscht.