Stellenangebot

Bundesland
Nordrhein Westfalen
Landkreis
Ennepe-Ruhr-Kreis
Bewerbungsfrist
Dauerausschreibung
Kennziffer
Stellen-ID 586177
Berufsbezeichung

Mitarbeiter (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Der Ennepe-Ruhr-Kreis sucht für den Einsatz in den Dienststellen des Jobcenters EN im gesamten Kreisgebiet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit für den Tätigkeitsbereich

Leistungssachbearbeitung

Als kommunaler Träger hat der Ennepe-Ruhr-Kreis die alleinige Aufgabenträgerschaft für die im SGB II geregelte Grundsicherung für Arbeitsuchende, die auf die Wiedereingliederung und materielle Grundsicherung von (Langzeit-) Arbeitslosen ausgerichtet ist.

Der Fachbereich Jobcenter EN besteht aus den Zentralen Bereichen und fünf Regionalstellen mit Anlaufstellen in allen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises.

Ein wesentlicher Bestandteil Ihrer Arbeit ist die umfängliche laufende Sachbearbeitung im Rahmen der Leistungsgewährung nach dem SGB II in Verbindung mit anderen relevanten Büchern des Sozialgesetzbuches.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • die Beratung von hilfesuchenden und leistungsberechtigten Bürgerinnen und Bürgern,
  • die Bearbeitung und eigenverantwortliche Prüfung von Anträgen auf Gewährung von Leistungen nach dem SGB II sowie
  • die zielorientierte Zusammenarbeit mit den anderen Akteuren der sozialen Sicherung, des Arbeitsmarktes und des Bildungsbereichs.

Ihr Profil:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Fach-/ Hochschulstudium
  • der Studienrichtung Betriebs- oder Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften oder
  • einer anderen Studienrichtung & eine mindestens 12-monatige hauptberufliche Tätigkeit im Bereich der Leistungssachbearbeitung bei einem Jobcenter oder bei der Bundesagentur für Arbeit oder einem anderen Träger der sozialen Sicherung oder
  • die Befähigung für den Verwaltungsdienst für die Laufbahngruppe 2 – erstes Einstiegsamt bzw. eine erfolgreiche zweite Verwaltungsprüfung. Hinweis: Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis bzw. eine Versetzung bei Personen, die nicht den kommunalen Verwaltungsdienst absolviert haben, muss individuell geprüft werden.

Darüber hinaus sind wünschenswert

  • ein sicherer Umgang mit MS-Office,
  • Rechtskenntnisse besonders im SGB II,
  • ein sicheres Auftreten, hohe Überzeugungs- sowie Kommunikationsfähigkeit sowie
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Freude an teamorientiertem Arbeiten

Mit der Tätigkeit sind Bürger- und gegebenenfalls auch Unternehmenskontakte verbunden, die besonderes Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick, Abschlussorientierung sowie Konfliktfähigkeit voraussetzen.

Unser Angebot:

  • eine zunächst auf zwölf Monate befristete Einstellung mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. nach Besoldungsgruppe A10 LBesG NRW (das unbefristete Beschäftigungsverhältnis ist Ziel und Regelfall im ausgeschriebenen Aufgabenbereich),
  • die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit,
  • als familienfreundliche Verwaltung bietet der Ennepe-Ruhr-Kreis in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt Region Ennepe-Ruhr eine individuelle und qualifizierte Beratung bei Kinderbetreuung sowie Hilfestellungen bei der Betreuung und Pflege von Angehörigen an.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Kosten, die Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen in unserem Hause entstehen, nicht übernehmen.

Wenn wir Ihr Interesse an dieser abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabe geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über das Online-Stellen- Portal Interamt auf die Stellen-ID 586177.