Stellenangebot

Bundesland
Nordrhein Westfalen
Landkreis
Wuppertal
Bewerbungsfrist
15.08.2021
Kennziffer
Keine Angabe
Berufsbezeichung

Fachkraft für das Teilhabechancengesetz im Maßnahmenmanagement (m/w/d) – gehobener Dienst

Stellenbeschreibung

Wir, die Jobcenter Wuppertal AöR, sind ein junges, dienstleistungsorientiertes Kommunalunternehmen im öffentlichen Dienst, das für die Gemeinschaft bedeutende arbeitsmarkt- und sozialpolitische Aufgaben wahrnimmt. Wir sorgen für die Grundsicherung von rund 50.000 Menschen in Wuppertal und unterstützen die arbeitsuchenden Kundinnen und Kunden im Arbeitslosengeld-II-Bezug bei ihrer Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Auf dem Weg der organisatorischen Weiterentwicklung beziehen wir unsere Beschäftigten in Veränderungsprozesse ein und bieten ihnen damit die Chance, den Wandel aktiv mit zu gestalten. Seit 2016 sind wir im Rahmen des Audit berufundfamilie zertifizierter Arbeitgeber.

Wir stellen trotz Corona ein! Über den Gesundheitsschutz für unsere Beschäftigten haben wir uns viele Gedanken gemacht und alternative Arbeitsregelungen sowie ein umfangreiches Hygienekonzept eingeführt. Natürlich gilt auch für Ihre Einarbeitung, dass sie so organisiert wird, dass der Infektionsschutz jederzeit gewährleistet ist.

Das Maßnahmenmanagement ist für vielfältige Aufgaben im Fachbereich Berufliche Integration der Jobcenter Wuppertal AöR verantwortlich und gilt als finanzieller Knotenpunkt dieses Fachbereichs. So gehören z.B. die Prüfung und Zahlbarmachung von eingehenden Förderanträgen auf Integrationsleistungen zu unserem Kerngeschäft.
Hierunter fällt seit dem 01. Januar 2019 auch das sogenannte Teilhabechancengesetz, das die Chancen auf Beschäftigung von arbeitsmarktfernen Menschen verbessert und damit soziale Teilhabe ermöglicht.
Genau in diesem wichtigen und verantwortungsvollen Bereich suchen wir Sie zur Verstärkung unseres Teams!

Zu Ihren Aufgaben gehören
• die Prüfung, Bearbeitung und Zahlbarmachung von Anträgen auf Förderleistungen gem. §16i und §16e SGB II
• ggf. die Prüfung, Bearbeitung und Zahlbarmachung von weiteren Förderleistungen im Bereich SGB II
• das Controlling der laufenden Förderleistungen
• serviceorientierte Beratung von Kollegen*innen in diesen förderrechtlichen Angelegenheiten
• Unterstützung auch in anderen Bereichen innerhalb des Gesamtteams

Wir bieten Ihnen
• ein unbefristetes Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst (gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst)
• eine Vollzeitbeschäftigung mit einer Vergütung, die über den TVÖD (Entgeltgruppe 9c) bei einer 39 Stunden-Woche geregelt ist. Auf die Stelle können sich auch Teilzeitbeschäftigte und an Teilzeit Interessierte bewerben. Eine Entscheidung darüber wird im Rahmen des Stellenbesetzungsverfahrens getroffen
• eine familien- und lebensphasenbewusste Unternehmenskultur und damit Arbeitsbedingungen, unter denen sich Beruf, Familie und Privatleben gut vereinbaren lassen
• betriebliche Kinderbetreuung, Eltern-Kind-Büros, Homeoffice und weitere interessante Angebote
• ein funktionales Arbeitszeitmodell mit flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit, auch in Teilzeit zu arbeiten
• einen modernen Arbeitsplatz bei einem verlässlichen Arbeitgeber, der Ihnen die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Aufgabenwahrnehmung bietet und Ihnen dabei vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet:
• eine Mentorin oder einen Mentor, die*der Ihnen während der Einarbeitungszeit stets hilfreich zur Seite steht,
• Vermittlung fehlender Kenntnisse in der Rechtsmaterie, in dem Umgang mit der spezifischen EDV sowie den vertiefenden Kommunikationstechniken durch intensive Schulungen während der Arbeitszeit und
• berufliche Weiterentwicklung durch qualifizierte Fortbildungen.

Wir möchten Sie kennen lernen, wenn Sie
• einen Fachhochschulabschluss/ Bachelor (vorzugsweise als Dipl. Betriebswirt*in oder in den Studiengängen Verwaltungswirtschaft, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik) oder
• die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Verwaltungsdienst/Schwerpunkt Finanzen) bzw. den erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs II haben und
• Kenntnisse in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, – abrechnung sowie im Sozialversicherungsrecht haben,
• gute Kenntnisse des SGB II und angrenzender Rechtsgebiete haben,
• Erfahrung in der Durchführung von arbeitsmarktlichen Maßnahmen wären wünschenswert,
• bereit sind Verantwortung zu übernehmen und über eine hohe Motivationsfähigkeit sowie Lern- und Leistungsbereitschaft verfügen,
• sowohl eigenverantwortlich und selbständig als auch kooperativ im Team arbeiten,
• veränderungsbereit und stressresistent sind und über eine ausgeprägte Servicementalität verfügen,
• wünschenswert wäre zudem, wenn Sie bereits Erfahrung im Bereich Maßnahmencontrolling, Grundlagenkenntnisse im Arbeitsrecht und Kenntnisse verschiedener Tarifsysteme besitzen.

WICHTIG:
Wenn Sie sich bei uns bewerben, erhalten Sie grundsätzlich eine automatisierte Eingangsbestätigung. Sollte dies innerhalb von 2 Tagen nach Versand Ihrer Bewerbung nicht erfolgt sein (und die Bestätigung auch nicht in Ihrem Spam-Ordner gelandet sein), setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Bewerbungsfrist:  15.08.2021

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, aber der Job als Fachkraft für das Teilhabechancengesetz im Maßnahmenmanagement (m/w/d) – gehobener Dienst doch nicht zu Ihnen passen, registrieren Sie sich doch einfach für unser Job-Abo.

Hinweis:
Die Jobcenter Wuppertal AöR hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher ist die Bewerbung von Frauen ausdrücklich erwünscht. Wuppertals Vielfalt soll sich auch bei uns im Jobcenter widerspiegeln. Wir freuen uns über jede Bewerbung unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, Weltanschauung, Religion, Alter oder Behinderung der Bewerber*innen sowie deren Familienaufgaben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Schulte-Martin, Jobcenter Wuppertal AöR, Telefon: 0202 – 74763949.
Bewerbungen senden Sie bitte ausschließlich über unsere Karriereseite:
https://karriere.wuppertal.de/jobs